Google Kalender mit Thunderbird mit Desire synchronisieren

Um seine E-Mails und seinen Kalender schnell zu erreichen, ohne bei Google auf die Webseite gehen zu müssen, kann man auf einen passenden Mail-Client wie z.B. Thunderbird mit Kalenderintegration zurückgreifen. In diesem Artikel möchte ich euch zeigen, wie ihr E-Mails aus eurem Google-Mailaccocaunt in Thunderbrid empfangt und gleichzeitig euren Google-Kalender mit Thunderbird und eurem Desire synchronisiert.

Anmerkung: Eine Anleitung, wie ihr eure Google-Mailkonto mit dem Desire synchronisiert, findet ihr hier im Blog unter dem Artikel “E-Mail Account mit Google Konto mit Desire synchronisieren”.

Warum das ganze?

Welche Vorteile haben wir durch das Vorhaben? Nun, zum einen bekommt ihr eure Mails (auf Wunsch auch von mehrere Adressen) dann direkt in Thunderbird angezeigt, ohne erst auf www.google.de wechseln zu müssen und euch einzuloggen. Ebenso werdet ihr über neue Mails sofort auf dem Desktop informiert, keine E-Mail wird mehr verpasst.

Durch die Integration eines Kalenders in Thunderbird und der Synchronisation mit dem Google-Kalender und dem Desire, müsst ihr ebenfalls nicht mehr den Umweg über die Google Seite nehmen und habt ständig einen aktuellen Kalender (in Thunderbird, in Google und auf dem Desire), egal wo ihr euch gerade befindet.

Was benötigen wir für die Mail- und Kalendersynchronisation mit dem Desire?

Wer seinen Kalender auf dem Desire mit seinem Google-Kalender synchronisieren will, kann das mit einigen einfach Schritten erledigen.

Auf seiten des Desire sind die Einstellungen schnell getan. Entweder man hat bereits ein Google-Konto eingetragen (zur Nutzung des Android-Markets erforderlich) oder man holt das ganze in wenigen Schritten nach.

Wechselt über das Menü in die “Einstellungen” und wählt dort “Konten und Synchronisation“.

Hier seht ihr nun alle eure im Desire eingetragenen Konten, wie z.B. Twitter, Flickr oder eben auch Google. Ihr könnte auf diese Weise über den Button “Konto hinzufügen” weitere Konten ergänzen, oder die Synchronisationseinstellungen der bereits vorhandenen Konten ändern, in dem ihr diese markiert und im darauffolgenden Fenster die gewünschten Einstellungen trefft.

Fügt also nun mit Hilfe des Buttons und der erscheinenden Schritt-für-Schritt Navigation euer gewünschtes Google-Konto hinzu und aktiviert die Synchronisierungsoptionen für den Kalender (Haken bei “Kalender synchronisieren” setzen).

Informationen zur Mailsynchronisation: “E-Mail Account mit Google Konto mit Desire synchronisieren”.

Wechselt nun in die Kalender App eures Desire und geht auf “Neuer Termin“. Hier ist das einzige worrauf ihr nun achten müsst, dass im oberen Bereich bei der Auswahl “Kalender” euer Google-Konto ausgewählt ist, da ihr Termine sonst nur lokal auf eurem Desire anlegt, von denen eur Google-Konto dann nichts weiss und die Synchronisation somit nicht möglich ist. Die Termine werden dann in festgelegten Abschnitten mit eurem Google-Account synchronisiert. Fertig!

Was benötigen wir für die Mail- und Kalendersynchronisation mit Thunderbird?

Thunderbird einrichten

Natürlich erstmal den Mailclient selbst. Diesen gibt es in der aktuellsten Version immer hier auf der offiziellen Webseite: http://www.thunderbird-mail.de/wiki/Hauptseite

Nach dem Download und der Installation, könnt ihr diesen nun starten. Nach dem Start erwartet euch direkt ein Fenster, das euch zur Eingabe eures Namens und der E-Mailadresse samt Passwort auffordert.

E-Mail einrichten1

Habt ihr das soweit getan, ermittelt Thunderbird automatisch die nötigen Einstellungen für den Eingangs- und Ausgangsserver und zeigt euch die Einstellungen zur Kontrolle nochmals. Mit einem Klick auf “Konto erstellen” wird der Vorgang abgeschlossen und Thunderbird sollte direkt eueren Maileingang öffnen und die E-Mails runterladen.

E-Mail einrichten2

Lightning (Kalender-Addon) einrichten

Nun müssen wir Thunderbird noch mit der Kalenderfunktion in Form des Addons Lightning ausrüsten. Am einfachsten geht das, wenn ihr im laufenden Thunderbird in der oberen Navigation auf “Extras” und dann auf “Addons” klickt.

Unter “Addons suchen” gebt ihr einfach “Lightning” ein und klickt auf die Lupe. Sobald das Addon gefunden wurde, könnte ihr im Fenster auf installieren klicken und den Schritten folgen.

Thunderbird-Kalender-Lightning install 1 Thunderbird-Kalender-Lightning install 2

Nach dem Download und der Installation steht euch die Kalenderfunktion unter “Termine und Aufgaben” unter “Kalender” zur Verfügung.

Google Kalenderanbindung

Nun brauchen wir noch ein kleines Addon, was sich um die Synchronisation mit dem Google-Kalender kümmert. Dazu navigiert ihr erneut zur Addonsuche und gebt dort “provider for google calendar” ein. Installiert das Addon wie bereits bei Lightning.

Thunderbird-Kalender provider for google 1

Nun könnt ihr in die Kalenderansicht wechseln (“Termine und Aufgaben” -> “Kalender“) und dort im linken Bereich unter “Kalender” einen Rechtsklick durchführen und auf “Neuer Kalender…” klicken.

Wählt im nächsten Schritt “im Netzwerk” aus und im darauffolgenden Fenster wählt ihr “Google-Kalender” aus. Nun müsst ihr die Adresse zu eurem Kalender rausfinden. Die Adresse hat in der Regel den Aufbau: “http://www.google.com/calendar/feeds/deineEmailadresse/public/basic“. Um auf Nummer sicher zu gehen, loggt euch auf der Google Seite ein, wechselt in den Kalender und klickt dort rechts oben auf “Einstellungen” und “Kalender-Einstellungen“. Oben im Reiter wählt ihr dann “Kalender” aus. In der darrauffolgenden Ansicht sehr ihr oben die Auflistung eurer Kalender. Klickt dort auf den (momentan wahrscheinlich einzigen) Kalendernamen.  In diesem Einstellungesfenster könnt ihr zum einen den Namen und die Beschreibung des Kalenders ändern und zum anderen seht ihr im unteren Bereich den kleinen Abschnitt “Kalenderadresse“. Mit einem Klick auf den “XML” Button bekommt ihr den nötigen Link, den ihr kopieren und dann in Thunderbird einfügen könnt.

Thunderbird-Google Kalender hinzufuegen 1 Thunderbird-Google Kalender hinzufuegen 2 Thunderbird-Google Kalender hinzufuegen 3 Thunderbird-Google Kalender hinzufuegen 4

In Thunderbird klickt ihr dann auf “Weiter” und könnt dem Kalender noch eine Farbe zuweisen.

Fertig! Nun ist euer Google-Kalender auch in Thunderbird integriert. Wenn ihr jetzt einen neuen Termin hinzufügt, müsst ihr, wie auf dem Desire, nur darauf achten, dass der Termin auch dem richtigen Kalender zugewiesen ist.

Thunderbird-Google Kalender hinzufuegen 5

Jetzt werden Änderungen, egal ob sie in Thunbderbird, auf der Google-Seite direkt oder auf dem Desire durchgeführt werden, auf allen der genannten Stationen auch angezeigt und aktualisiert.

meinDESIRE aktualisiert

Der Artikel meinDESIRE hat eben eine Aktualisierung erhalten und wurde um einige Apps ergänzt und von anderen Apps befreit. Wer Interesse hat, wirft einen Blick rein.

Auch ihr selbst könnt mit Hilfe dieses Formulares euer Desire und Informationen zu der Nutzung der breiten Masse mitteilen um die möglichen Einsatzzwecke und beliebte Apps Interessenten näher zu bringen. Nach Prüfung findet sich euer Beitrag in der Übersicht unter DEINdesire.

E-Mail Account mit Google Konto mit Desire synchronisieren

Ein wesentlicher Punkt bei Android ist sein Ursprung von Google. Aus diesem Grund liegt es sicherlich sehr nahe, auch die eingebaute Mailfunktion für Google-Mailkonten zu nutzen. Es lassen sich zwar auch Mailkonten von anderen Anbietern miteinbeziehen, aufgrund der ganzen Verknüpfung mit Google lassen sich so jedoch Mails, Kontakte und Kalender bequem über ein Konto verwalten.

Nachfolgend möchte ich zeigen welche Schritte notwendig sind um Mails von einem bestehenden Konto in sein Google Konto zu integrieren und dieses dann auf seinem Android Smartphone zu synchronisieren.

Die ersten Schritte

Als erstes wird ein vorhandes Google-Konto benötigt. Besitzer eines Android-Geräts werden in der Regel ein Konto angelegt haben, da ein solcher Account Pflicht für die Nutzung des Android Markets ist. Wer das bis jetzt noch nicht getan hat, kann es unter diesem Link nachholen.

Einstellungen im Google-Mailkonto

Nachdem das erledigt ist, loggt man sich ein, wechselt zum Punkt Google Mail und klickt dort auf die Einstellungen, so wie auf den nachfolgenden Screens zu sehen ist.

google-schritt-1 google-schritt-2 google-schritt-3

Die Einstellungen

Im Einstellungsbildschirm wechselt man nun auf den Reiter “Konten und Import“, wo wir unsere ersten Einstellungen vornehmen.

google-schritt-4

Im obersten Feld, “E-Mails und Kontakte importieren” klicken wir auf den gleichnamigen Button und folgen der kurzen Schritt-für-Schritt Anweisung um bereits vorhande E-Mails und Kontakte aus unserem externen E-Mailkonto, mit dem wir gerne zu Google “umziehen” wollen, nach Google zu importieren.

Im Bereich “E-Mail senden als” können wir die Absenderadresse definieren, die angegeben wird, wenn wir Mails über das Google-Mailkonto verschicken. Hier könnte  man z.B. zwischen seiner Google-Mailadresse und seiner externen Adresse von z.B. GMX wählen. In meinem Beispiel werden E-Mails immer mit der GMX-Adresse versendet.

Nachrichten über POP3-Abrufen” legt fest, von welcher E-Mailadresse neue Nachrichten importiert werden sollen. Hier klicken wir auf “POP3 E-Mailkonto hinzufügen” und tippen in den beiden darauffolgenden Dialogen die gewünschte E-Mailadresse ein.

google-konto-hinzufuegen google-konto-hinzufuegen-2

Abschließend wechseln wir dann noch in den Reiter “Weiterleitung und POP/IMAP” und aktivieren dort IMAP, wie auf dem Screenshot zu sehen. Diese Einstellung ist nötig, um nachher die E-Mails ordnungsgemäß über das Desire angezeigt und synchonisiert zu bekommen.

google-schritt-5

Was haben wir bis jetzt erreicht? Google hat nun unsere gesamten Mails des externen Kontos importiert und holt sich regelmäßig alle neune Mails die auf dieses Konto eingehen ab. Darüber hinaus haben wir die Absenderadresse eingestellt und den Zugriff auf das Google-Konto via IMAP aktiviert. Wechseln wir nun auf unser Smartphone..

Einstellungen auf dem Smartphone

Auf seiten des Desire sind die Einstellungen schnell getan. Entweder man hat bereits ein Google-Konto eingetragen (zur Nutzung des Android-Markets erforderlich) oder man holt das ganze in wenigen Schritten nach.

Wechselt über das Menü in die “Einstellungen” und wählt dort “Konten und Synchronisation“.

Hier seht ihr nun alle eure im Desire eingetragenen Konten, wie z.B. Twitter, Flickr oder eben auch Google. Ihr könnte auf diese Weise über den Button “Konto hinzufügen” weitere Konten ergänzen, oder die Synchronisationseinstellungen der bereits vorhandenen Konten ändern, in dem ihr diese markiert und im darauffolgenden Fenster die gewünschten Einstellungen trefft.

Fügt also nun mit Hilfe des Buttons und der erscheinenden Schritt-für-Schritt Navigation euer gewünschtes Google-Konto hinzu und aktiviert die Synchronisierungsoptionen. Ihr könnt Kontakte, den Kalender und eure E-Mails mit eurem Google Account synchronisieren.

Geht dann abschließend ins Menü und wählt “Google Mail” aus. Schon werden eure E-Mails vom Google Postfach empfangen.

Was haben wir nun erreicht? Das Desire synchronisiert nun fleißig die E-Mails aus dem Google-Postfach. Ebenso können die Kontake des Desire sowie der Kalender mit dem eigenen Google-Konto abgeglichen werden.

Das Gesamtergebnis ist nun, dass E-Mails aus dem externen Mailkonto, wie z.B. GMX, ins neue Google Konto importiert wurden und regelmäßig neue Mails, die auf die GMX-Adresse kommen, zusätzlich ins Google Konto wandern. Zusätzlich gleicht das Desire die E-Mails mit dem Google-Mailaccount ab. Damit empfangt ihr auf eurem Smartphone immer alle E-Mails die auf eure Mail-Adresse (sowohl GMX als auch Google-Mail direkt) gelangen. Wir sind nun wunderbar vernetzt, ohne (sofort) auf unsere gewohnte GMX (und Co.) Adresse zu verzichten :)

Das HTC Desire in neuem Look

Wie ComputerBase heute berichtet, wird das HTC Desire ab Mitte Oktober auch in den Farben “Brilliant-Weiß” sowie Schwarz erhältlich sein. Während die weiße Variante im Fachhandel zu finden sein wird, bietet hierzulande nur o2 das Desire in der Farbe Schwarz an.

Ob sich preislich etwas ändern wird und in welchem Umfang die neuen Farbvarianten erhältlich sein werden, ist noch nicht bekannt.

Durch die neuen Farbvariationen könnte das Desire weitere Käufer an Land ziehen, die vom Standard “Braun/Bronze”-Look wenig angetan sind. Mir persönlich gefallen die neuen Farben gut :)