Neue Google-Maps Version

android_google_maps_appGoogle ist aktuell bemüht seine angebotenen Apps auf neue Versionen zu bringen. Gestern Nachmittag war wie angekündigt Google Maps für Android dran. Folgende wichtige Änderungen wurden in der Version 5.0 vorgenommen:

  • 3D Gebäude
  • Google bietet nun auch auf den mobilen Geräten eine 3D-Ansicht für bestimmte Gebäude an.

  • verbessertes Chaching
  • Das verbesserte Chaching speichert nun einfacher, öfter und besser bereits besuchte Kartenabschnitte, wodurch häufig besuchte Orte, bzw. bereits geladene Gebiete auch im Offlinebetrieb verfügbar sind. Sehr nützlich für die Navigationsfunktion!

  • stufenlos dreh- und zoombar
  • Dank dem Einsatz von Verktrorgrafiken sind die Karten nun stufenlos dreh- und zoombar. Darüber hinauslässt sich die Ansicht auch in einer leicht „gekippten“ Perpektive betrachten und sich der Blickrichtung anpassen.

Zu beachten ist dabei jedoch, dass das Feature „Karte drehen“ nicht für das Desire (und andere Geräte) verfügbar ist. Der Grund liegt dabei darin, dass das Desire die zur ausführung nötige Geste nicht ordnungsgemäß erkennt. Eine Liste der Geräte, die den vollen Funktionsumfang nutzen können, findet sich unter diesem Link: http://www.google.com/support/mobile/bin/answer.py?answer=1079043

Weitere Informationen zum Update gibt es im offiziellen (englischen) Mobile Blog von Google.

HTC Desire Bildqualität – mit und ohne Abdeckung

Wer von Anfang an oder erst nach einige Zeit mit der Bildqualität der geschossenen Fotos seines Desires unzufrieden sein sollte, muss nicht gleich verzweifeln, denn das ganze kann eine simple Ursache haben: die Abdeckung, bzw. das Plastikglas auf der Rückseite des Desire, dass die Kameralinse schützen soll.

In vielen Internetforen ist zu lesen, dass die Abdeckung schnell mal verschmutzt oder von anfang an schon auf Grund seiner Struktur die Qualität der Bilder negativ beeinflusst. Um das zu prüfen habe ich folgende Beispielbilder geschossen, mit (jeweils 1. Bild) und ohne (jeweils 2. Bild) Abdeckung.

Und, wie man sieht…kein Unterschied! Nun kann ich natürlich einfach ein Glückspilz sein, besser auf die Abdeckung achten als viele andere oder einfach nur die falschen Lichtverhältnisse und Sternenkonstellationen erwischt haben.

Aber aufjedenfall gibt es auch Gegenbeweise, wie es hier der Fall ist (Fotos von JOKE aus dem android-hilfe Forum, Quelle)

Scheinbar sind es nicht gang wenige, die mit diesem Problem zu „kämpfen“ haben.

Wie entledigt man sich nun diesem Problem? Eine erste Möglichkeit wäre es z.B. die Plastikscheibe zu reinigen. Das geht beispielsweise mit einem einfachen Wattestäbchen und einem Tropfen Glasreiniger ganz gut. Sollte danach die Qualität noch immer nicht überzeugen, bzw. sich nicht gebessert haben, gibt es noch eine weitere Möglichkeit, die etwas Zeit und Geld kostet: die Standard Plastikscheibe durch Saphirglas zu ersetzen.

Saphirglas-Ersatz

Diese Alternative ist kostspieliger, erfordert etwas Bastelarbeit liefert aber das bessere Ergebnis.

Was ist Saphirglas? (Auszug aus Wikipedia:)

„Das synthetisch hergestellte Saphirkristall, im Uhrmacher-spezifischen Sprachgebrauch genannte Saphirglas (oder Safirglas) ist mit einer Mohshärte von 9 das zweithärteste Material aller transparenten Materialien nach dem Diamant als einzigem Material mit Härte 10, welche vorrangig in Uhrgehäusen zur Verglasung von Armbanduhren Verwendung finden. Es besteht aus hochreinem synthetischem Saphir, welcher aus Aluminiumoxydpulver unter definierten extremen thermischen und physikalischen Bedingungen hergestellt wird.“

Kurz gesagt: Saphirglas ist um einiges hochwertiger als das Plastikscheibchen, das standardmäßig verbaut ist.

Wie man nun genau beim Wechseln des Glases vorgeht, wurde bereits auf Android-Hilfe.de ausführlich erklärt, weshalb ich mich nicht mit fremden Federn schmücken möchte und deshalb auf den dortigen Foreneintrag verweise.

Ob es sich für einen lohnt, diesen Aufwand (Zeit und Geld) zu investieren, muss jeder für siche entscheide. Am besten die Fotoqualität mit und ohne Abdeckung testen. Wenn man sich mit der Qualität zufrieden gibt, belässt man alles wie es ist und reinigt das Guckloch etwas. Findet man den Unterschied jedoch beachtlicht, sollte man den Aufwand nicht scheuen und das gewisse Extra investieren. Durchgehend ohne Abdeckung rumzulaufen dürfte die Kameralinse zu sehr schädigen und stellt keine Alternative da.

Android – Neuer App Market

Android-MarketGoogle plant die Veröffentlichung einer neuen Version des Android Markets für Ende Dezember diesen Jahres. Der überarbeitete Market soll eine bessere Kategorieverwaltung bieten sowie optisch übersichtlicher gestaltet werden. Damit würde Google an der Kritik arbeiten, dass sich bestimmte Apps schlecht nach Kategorien sortieren lassen würden.

Zusätzlich findet auch das bereits angekündigte Altersfreigabesystem seinen Weg auf die Smartphones.

Eine weitere Änderung dürfte aus „Käufersicht“ nicht sonderlich erfreulich sein: Ist es aktuell noch möglich gekaufte Apps noch nach bis zu 24 Stunden zurückzugeben, wird dieses Zeitfenster ab der kommenden Version auf magere 15 Minuten beschnitten. Google möchte damit den Verkäufern entgegenkommen und verweist darauf, das die meisten Rückgaben von Apps bereits jetzt in den ersten Minuten nach dem Kauf getätigt werden.

An welchem Tag genau der Release stattfindet, ist aktuell noch nicht bekannt. Laut einigen Berichten im Internet gibt es aber bereits jetzt Möglichkeiten, an die kommende Version zu gelangen.