Schlagwort-Archiv: App

Android Poker

Das Android-Betriebssystem setzt seinen Siegeszug auf den internetfähigen Smartphones fort. Der US-Riese Google gab dieses Jahr erst an, dass über 500.000 Android-Geräte pro Tag aktiviert würden – ein beeindruckender Wert. Das Betriebssystem besticht vor allem mit seiner hervorragenden Funktionalität und hohen Benutzerfreundlichkeit. Die Navigation ist äußerst intuitiv und so ist es nicht verwunderlich, dass die meisten Smartphone-Hersteller inzwischen auf Googles Betriebssystem setzen.

Natürlich sind auch Spiele installierbar und so müssen auch Casinofreunde unterwegs nicht auf ihr liebstes Hobby verzichten. In dem nachfolgenden Beitrag zeigen wir euch die Möglichkeiten auf, die ein Android-Smartphone bietet und dessen Angebot Poker ohne Anmeldung zu spielen.

Technische Details

Die IT-Architektur des Betriebssystems baut auf den Linux-Kernel auf, welches seit seiner Einführung auf den ersten Desktop-Computern als sicher, robust und schnell gilt. Ein weiterer wichtiger Bestandteil des Systems stellt Java dar, was für die meisten Spiele benötigt wird. So ist es nicht verwunderlich, dass viele Entwickler ihre Apps in Java schreiben und nicht etwa auf C++.

Apps erweitern Android

Die Bedienung erfolgt ähnlich wie bei anderen Smartphone-Betriebssystemen über einen Touchscreen. Darüber könnt ihr nicht nur neue Apps installieren, sondern auch surfen, E-Mails abrufen, chatten und spielen. Im sogenannten Android-Market existieren heutzutage über tausend Apps, die zu einem großen Teil kostenlos verfügbar sind. Einige bekannte Apps sind WhatsApp, Skype, IM+, Deutsche Bahn App, Lighter oder Bacu.

Poker jederzeit, an jedem Ort

Auf einem Android-Smartphone, wie dem HTC Desire oder dem HTC Wildfire, könnt ihr überall Casinospiele aufrufen. Besonders populär sind die Poker Applikationen, über die ihr wahlweise gegen die KI oder echte Kontrahenten antreten könnt. Gute Programme sind beispielweise die Spiele “Absolute Video Poker”, “Poker Mania” oder “Poker with Daisy”. Die Kartengeberin Daisy macht zwar den Eindruck, dass sie das Spiel rund um Flush, Straight und Full House nicht beherrschen würde. Allerdings täuscht dies, entpuppt sie sich doch schnell als ernsthafter Gegner.

Pokern auf professionellem Niveau ist aber nur gegen echte Mitspieler möglich. Mit der App “Live Hold’em” könnt ihr nach erfolgtem Log-In mit eurem Facebook Account loslegen und mit 5000 Chips gegen echte Mitstreiter antreten. Eine separate Anmeldung ist nicht nötig.

Gast-Artikel: Dieser Artikel wurde geschrieben von der Redaktion der Seite www.pokerzeit.com.

Kurz-Tipp #9: Screenshots anfertigen

Manchmal ist es recht nützlich einen Screenshot des sichtbaren Bildschirms seines Android-Geräts anzufertigen. Hier kurz erklärt, wie man das bewerkstelligen kann.

Mit root-Rechten:

Wer Root-Rechte auf seinem Smartphone hat, kann auf einige Apps zurückgreifen, die eine Screenshotfunktion liefern. Ich kann als Empfehlung an dieser Stelle “Screenshot” empfehlen. Die App ist klein, schnell installiert und liefert selbsterklärende Einstellungen.

Ohne Root, am PC:

Wer keine Root Rechte hat, kann Screenshots über seinen PC anfertigen. Wie das geht hat “Benj” im Computerbaseforum schön erklärt:

HowTo: Screenshots von Android unter Windows erstellen

iPrint&Scan: Drucken mit Android und einem BROTHER Drucker

Wer sein Smartphone nicht nur als tragbare Telefonzelle oder “Facebook-Kommunikator” benutzt, sondern auch noch das eine oder andere Bild oder PDFs darauf speichert, möchte diese Dateien vllt. gerne direkt von seinem Smartphone aus drucken, ohne den Umweg über den PC nehmen zu müssen. Was vor 1-2 Jahren noch etwas umständlich war, ist heut zu Tage fast kein Problem mehr, den richtigen Drucker vorrausgesetzt.

Der Hersteller BROTHER bietet eine hauseigene App für Android um seine netzwerkfähigen Drucker über das Smartphone anzusprechen. Dabei kann man sowohl vom Smartphone aus drucken oder auf dieses ein Bild oder ähnliches scannen und speichern.

Die App iPrint&Scan ist entweder auf der Brother-Seite oder direkt im Android-Market erreichbar und steht zum kostenlosen Download bereit. Auf der Seite findet ihr auch eine Liste mit allen unterstützten Druckern.

Der Download und die Installation sind schnell erledigt. Nach dem Start hat man die Wahl zwischen “Bilderdruck“,”PDF” oder “Scan“. Die Menüpunkte sind selbsterklärend, ebenso wie die vorgehensweise. Bei der Auswahl eines Bildes oder einer PDF-Datei lässt sich über das Einstellungssymbol ein Drucker im lokalen Netz suchen (Smartphone und Drucker müssen im selben LAN sein!) und als Ausgabegerät einstellen. Ebenso lassen sich einige Daten zur Druckgröße einstellen.

Die App beschränkt sich somit auf die wesentlichsten Funktionen die man beim Drucken braucht. Man darf also nicht zu viel erwarten. Jedoch dürften auch nur die wenigsten versuchen “professionelle” Druckaufträge über ihr Smartphone abzuwickeln. Für einfache Bilder und Texte eignet sich die App aber wunderbar.

Screenshots

Einige Screenshots zur App iPrint&Scan von Brother.

Die App läuft bei mir auf dem HTC Desire unter Android 2.3.3 (LeeDroid CustomROM) problemlos und lieferte immer ein angemessenes Ergebnis.

Es gibt sicherlich noch andere Hersteller die eine App für Android und Co. für ihre eigenen Drucker anbieten. Da ich aber nur im Besitz eines (Brother MFC-6490CW)-Druckers bin, kann ich keine persönlcihe Erfahrung zu diesen Apps schreiben. Einfach auf der Herstellerseite des eigenen Herstellers gucken, dort sollte man fündig werden.

App-Vorstellung: Shazam

Grafik aus dem offiziellen Android MarketWie heisst das Lied gleich nochmal?!

Wer kennt das nicht: Man sitzt zu Hause vor dem Fernseher oder dem PC, guckt sich ein Video, einen Film oder ähnliches an, es wird dabei ein Lied gespielt und man kommt einfach nicht darauf von wem es ist und wie es heisst. Hier schafft die App Shazam abhilfe.

Was ist Shazam?

Mit der App ist es möglich einen Ausschnitt eines Musikstücks aufzuzeichnen und automatisch in der Shazam Datenbank nachzuschlagen. Wird das Lied erkannt, bekommt man Künstler, Titel des Songs und weiterführende Links angezeigt.

Wie funktioniert es?

Die durchzuführenden Schritte sind ganz leicht. Nach der Installation der App kann man diese direkt starten. Nun tippt man auf das Shazam Logo in der Mitte und die App beginnt aufzuzeichnen. Rund 10 Sekunden lang sammelt Shazam den eingehenden Sound, vergleicht diesen kurz online in seiner Datenbank und liefert dann auch schon das gewünschte Ergebnis.

Neben den reinen Informationen zum Künstler und dem Titel hat man nun auch die Möglichkeit den Song direkt über Amazon MP3 zu kaufen, weitere Informationen zum Titel zu erhalten, sich Charts anzugucken, uvm.

Versionen

Wie bei zahlreichen Apps üblich gibt es sowohl eine kostenlose als auch eine “Pro-Version” gegen Bezahlung. Im Falle von Shazam hat die kostenpflichtige Version den Namenszusatz “Encore”.

In der rund 3,41€ (2,99$) teuren erweiterten Version hat man die Möglichkeit unbegrenzt viele Lieder zu “taggen”, so nennt sich die Liederkennung innerhalb der App, während in der kostenlose Fassung lediglich 5 Songs pro Monat enthalten sind. Dazu liefert die Bezahlversion noch einige Fetures wie Songtexte, das Teilen von Musik mit Freunden usw.

Also erstmal die kostenlose Version der App testen, wenn diese gefällt ist die Encore Version nur zu empfehlen. Bei meinen Versuchen wurden alle Lieder immer erkannt, auch bei Hintergrundgeräuschen, wobei es hier vllt. nötig ist den gewünschten Song zweimal scannen zu lassen.

Android-Market Link (kostenlose Version): https://market.android.com/details?id=com.shazam.android&feature=search_result

Android-Market Link (Encore Version): https://market.android.com/details?id=com.shazam.encore.android&feature=more_from_developer

Swype Beta 3.0

Vor wenigen Tagen erschien die Version 3.0 der Swype Beta für Android. Die neue Version liefert folgende Änderungen:

  • Swype v3 introduces two major new features: Tap Correction and Horizontal Word Choice List
  • Our Tap Correction engine utilizes many of the concepts that make swyping so accurate. Seamlessly go from typing to swyping and back without missing a beat!
  • The Horizontal Word Choice List replaces our popup word choice window, giving users an experience more in-line with evolving Android standards. It also makes dictionary control and word selection faster and easier.
  • Swype v3 is available for devices with HVGA, WVGA, FWVGA, QVGA, WQVGA, WSVGA, qHD screen sizes
  • Introducing a special Honeycomb-only WXGA version for Android tablets, with features like “moveable keyboard” that you won’t find anywhere else!
  • To see which languages are supported on your device, check the language and resolution table
  • Improved licensing: Swype will no longer be disabled after a reboot on some devices; added support for devices that don’t have a cellular radio (wifi-only tablets); no more license failures for CDMA devices in airplane mode.
  • Simplified registration by allowing users to authenticate their email address directly through the installer
  • Too many other improvements to list! Download Swype v3 NOW to explore everything the next generation of Swype has to offer!
  • Limited End User Support – mostly via our forum
  • If your phone came pre-installed with Swype
    DO NOT download this beta (it won’t work)

Mehr Informationen zur neuen Version von Swype sowie dem Download und der Installation findet ihr auf der offiziellen Seite unter http://beta.swype.com/.

Wer seine Swype Beta aktualisieren will, deinstalliert Swype von seinem Smartphone, startet den Swype-Installer und lässt die neueste Version runterladen. Dann noch wie gewohnt aktivieren und fertig!