Schlagwort-Archiv: Tastatur

Swype Beta 3.0

Vor wenigen Tagen erschien die Version 3.0 der Swype Beta für Android. Die neue Version liefert folgende Änderungen:

  • Swype v3 introduces two major new features: Tap Correction and Horizontal Word Choice List
  • Our Tap Correction engine utilizes many of the concepts that make swyping so accurate. Seamlessly go from typing to swyping and back without missing a beat!
  • The Horizontal Word Choice List replaces our popup word choice window, giving users an experience more in-line with evolving Android standards. It also makes dictionary control and word selection faster and easier.
  • Swype v3 is available for devices with HVGA, WVGA, FWVGA, QVGA, WQVGA, WSVGA, qHD screen sizes
  • Introducing a special Honeycomb-only WXGA version for Android tablets, with features like “moveable keyboard” that you won’t find anywhere else!
  • To see which languages are supported on your device, check the language and resolution table
  • Improved licensing: Swype will no longer be disabled after a reboot on some devices; added support for devices that don’t have a cellular radio (wifi-only tablets); no more license failures for CDMA devices in airplane mode.
  • Simplified registration by allowing users to authenticate their email address directly through the installer
  • Too many other improvements to list! Download Swype v3 NOW to explore everything the next generation of Swype has to offer!
  • Limited End User Support – mostly via our forum
  • If your phone came pre-installed with Swype
    DO NOT download this beta (it won’t work)

Mehr Informationen zur neuen Version von Swype sowie dem Download und der Installation findet ihr auf der offiziellen Seite unter http://beta.swype.com/.

Wer seine Swype Beta aktualisieren will, deinstalliert Swype von seinem Smartphone, startet den Swype-Installer und lässt die neueste Version runterladen. Dann noch wie gewohnt aktivieren und fertig!

BlindType

BlindTypeDas Unternehmen BlindType Inc. stellte kürzlich ihre neue Tastatur-Alternative für iPhone, iPad und Android Systeme vor.

Mithilfe von BlindType muss der Benutzer beim Schreiben nun nichtmehr die Tasten genau treffen. Die Tastatur lässt sich sogar komplett ausblenden. Der Benutzer muss nur noch grob auf die Stelle tippen, wo sich der gewünschte Buchstabe befindet. Dank der Autokorrektur erkennt das Programm dann, welches Wort am ehesten gemeint sein könnte, wodurch sich die Tippgeschwindigkeit erhöhen lässt. Genug Eingewöhnungszeit vorrausgesetzt.

In einem Video zeigen die Entwickler eidnrucksvoll, wie sich das System in Benutzung verhält.

Wie sich BlindType unter “Normalbedingungen” (nicht von den Entwicklern vorbereitet) verhält, wird sich noch zeigen müssen. Einen offiziellen Release-Termin gibt es noch nicht.

Informationen gibt es ebenfalls auf der offiziellen Seite von BlindType unter http://www.blindtype.com/ .